Prävalenz, Diagnose, Therapie, Früherkennung, Volkskrankheiten, Bewegung im Leben

06.01.2017 10:11

Erläuterung zu einzelnen Wörtern die auf unserer Seite Anwendung findet.

Prävalenz ist definiert als Überwiegen; epidemiologisch Häufigkeit aller Fälle

einer bestimmten Krankheit in einer Population zum Zeitpunkt der Untersuchung

als Perioden-Prävalenz auf einen bestimmten Zeitraum bezogen.

Die Entscheidung für das Urteil einer bestimmten Krankheiten oder Art von Verletzung (Kategorie) anhand der erhobenen, d. h. wahrgenommenen Befunde (Symptome und/oder Zeichen Phänomene) muss in den medizinischen Berufen aus rechtlichen Gründen schriftlich dokumentiert werden.

Bei der Erstellung einer Diagnose findet eine Zuordnung von bekannten Symptombildern

zu einer oder mehreren Kategorien statt.

Therapie beruht auf einer direkten oder indirekten Einwirkung des Therapeuten auf den Patienten.

Die Möglichkeiten der Einwirkung sind vielfältig

Ärztliche Untersuchungen zeichnen sich durch eine sehr unterschiedliche Invasivität aus.

Prinzipiell muss bei allen ärztlichen Eingriffen das Verhältnis

zwischen Nutzen und Gefahren

gemeinsam mit dem Patienten abgewogen werden.

Das Messen des Blutdruckes zur Früherkennung einer arteriellen

Hypertonie ist ein Beispiel für eine risikofreie Untersuchung als Früherkennung.

Spezial-Sessel zur Reha : Dabei geht es beispielsweise um folgende Anpassungen:
- abweichende Sitzbreiten bis 87 cm
- abweichende Sitztiefen   bis 63 cm
- abweichende Armlehnenhöhen
- spezielle Steuerungsmöglichkeiten

Als Volkskrankheiten bewertet werden nichtepidemische Krankheiten,

die auf Grund ihrer Verbreitung und ihrer wirtschaftlichen Auswirkungen

(Behandlungskosten, Anspruch auf Lohnausgleich bei Arbeitsunfähigkeit,

Frühberentung) sozial ins Gewicht fallen.

Verändern Sie regelmäßig die Sitzposition.

Sie verhindern so, den Körper ständig in einer Haltung zu verspannen,

was die Muskeln ermüdet.

Kippen Sie das Becken vor und zurück, setzen Sie sich abwechselnd

überwiegend auf die linke oder rechte Gesäßhälfte.

Bewegen Sie auch den Oberkörper vor, zurück, links und rechts.

Rutschen Sie mal nach vorne auf dem Stuhl, dann sitzen Sie wieder ganz hinten.

Probieren Sie, mit der Hüfte zu kreisen.

Für jede Anforderung die richtige Lösung

Für jede Anforderung den gesunden Sitz !

Komfortable Seniorensessel entstanden 1980 unter dem Namen

Fitform zum ersten Mal die in der Sitzhöhe verstellbar waren.

Später kam Fitform mit einem Forschungsinstitut in Kontakt.

Aus den nachfolgenden Untersuchungen ergab sich, dass die meisten

Rückenbeschwerden auf schlechtes Schuhwerk und schlechte Sitzmöbel

zurückgeführt werden konnten.

Fitform war das erste Unternehmen, das sich auf einen nach den Gesetzen

der Ergonomie geformten Sitz konzentriert hat.

Jetzt waren erstmals Sessel erhältlich, die alle wissenschaftlichen Erfordernissen

erfüllten und jedem Besitzer die Gewähr für eine gesunde, körpergerechte Sitzhaltung boten.

Fitform arbeitet heute genauso wie zu den Anfängen aber unter ständiger wissenschaftlicher

Kontrolle und Weiterentwicklung.

Deshalb gilt für alle Sessel Modelle von Fitform:

serienmäßig mit elektrischer Verstellung der Fußstütze, Sitzkantelung,

Rückenlehne und Aufstehhilfe oder Aufstehlift ausgestattet.

Zusätzlich können Sie den Sessel in die „Herz-Waage“-Position kippen.

Dadurch erfährt der „Liegende“ die größtmögliche Entlastung der Wirbelsäule.

Ebennfalls serienmäßig ist die aufblasbare und höhenverstellbare Lendenstütze.

Mehr serienmäßiges Wellness geht nicht !

Das Kraftpaket für Ihren Wohnraum.

Für den Arbeitsschutz wurden Gesetze und Richtlinien auf den Weg gebracht und umgesetzt.

Für den privaten Bereich bleibt es dem Menschen überlassen sich zu orientieren

und den richtigen Sessel, Sofa oder Sitzgelegenheit zu kaufen um gesund zu bleiben,

denn nicht jeder Sessel oder Sitzgelegenheit helfen wirklich oder sind gesund.

Die Gesundheit bedeutet in diesem Fall das der zu niedriege Sessel die Wirbelsäule

und den gesamten Rücken und Beckenbereich nachhaltig schädigt.

Gesundes Sitzen hat viel mit Eigenverantwortung zu tun und deshalb sollte man

schon darauf achten das es ergonomische Sessel gibt-.

Unten stehen einige Krankheiten die sich zumTeil heilen lassen -

aber ohne die Hilfe eines Aufstehsessel ( Pflege-Sessel ) keine schmerzfreie Zeit ausgrenzt.

Ab 50 sollten Sie auch an die Zeit nach der Rente denken und sich schon

frühzeitig für ein sicheres Hilfsmittel den Pflegesessel entscheiden.

Frozen Shoulder

Das  Syndrom (Adhäsive Kapsulitis) führt sehr rasch zu einer schmerzhaften

und unbeweglichen Schulter.

Der Verlauf ist zwar recht gut vorhersehbar, ist aber für die Patienten in der Regel

mit Monate dauernden Einschränkungen der Lebensqualität und der Arbeitsfähigkeit verbunden.

Bei 25 % der Patienten treten  "Frozen Shoulder" Symptome hintereinander auf -

aber auch beidseitig ( also in beiden Schultern ).